Eingriffsregelung:
Landschaftspflegerischer Begleitplan (LBP) und
Grünordnungsplan (GOP)

Die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung verfolgt das Ziel, Beeinträchtigungen des Naturhaushaltes und des Landschaftsbildes zu vermeiden und unver­meidliche Beeinträchtigungen durch Ausgleichs- oder Ersatzmaßnahmen zu kompensieren.

Wir schlagen Ihnen Ausgleichs- oder Ersatzmaßnahmen vor, die ökonomisch und ökologisch effizient sind, zu den Standort­bedingungen passen und in einem sinnvollen räumlichen Zusammenhang mit dem Umfeld stehen. So erfüllen Sie die gesetzlichen Vorgaben und sichern damit den Erfolg Ihres Projektes.